Mobile Navigation Mobile Navigation deaktivieren

2019/2020

Speed Soccer 2020

Souveräner Turniersieg der Mädchen der RSO

Bei der Schulmeisterschaft des Schulamts Heilbronn im Speed Soccer schlugen sich die 3 teilnehmenden Mannschaften der Realschule Obersulm wacker.

Das traditionsreiche und langjährige Turnier für unterschiedliche Jahrgangsstufen in der Kunstrasenhalle in Flein stand mangels Sponsoren lange auf der Kippe und wurde deshalb in diesem Schuljahr auf eine Veranstaltung für die Jahrgänge 07/08 der Mädchen und Jungen reduziert.

Hervorzuheben ist ganz klar die Leistung unserer Mädchenschulauswahl. Sie dominierte den Wettkampf überlegen und gewann ohne Punktverlust mit einem Torverhältnis von 49:6. Bei 8 gespielten Partien und einer Spieldauer von lediglich 5 Minuten ist das Ergebnis als historisch zu werten.

Bei den beiden Auswahlen der Jungen lief es leider nicht ganz so erfolgreich. Die Stufenauswahl der Klasse 6 erkämpfte tapfer einen Sieg und ein Unentschieden und scheiterte dadurch denkbar knapp in der Gruppenphase. Da es sich bei dieser Mannschaft um den jüngeren Jahrgang handelte, hat das Team im nächsten Schuljahr erneut die Möglichkeit, um den Titel zu spielen.

Die Auswahl der 7. Klassenstufe marschierte souverän und ohne Niederlage durch ihre Gruppe und musste sich lediglich gegen die Heinrich- von- Kleist RS nach einem hart umkämpften Duell mit einem 1:1 Remis zufrieden geben. Durch die Punktegleichheit musste das Torverhältnis über den Gruppensieg entscheiden. Trotz sensationellen 15 erzielten Treffern und nur 2 kassierten Gegentoren reichte es „nur“ für den zweiten Platz in der Gruppe. In der Zwischenrunde musste dadurch gegen einen Gruppensieger gespielt werden. Dieses KO- Spiel wurde leider gegen eine sehr spielstarke und körperlich überlegene Auswahl des Robert-Mayer-Gymnasiums verloren.

Ein großes Lob gilt allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der Realschule Obersulm für faires und sportliches Auftreten auf und neben dem Platz. Ein besonderer Dank gebührt auch den Eltern, ohne deren Fahrdienst logistisch eine Teilnahme nicht umsetzbar gewesen wäre.

(Text und Bild Specht)

zurück
arrow